Cinque Terre

Highlights: Wanderungen in den Cinque Terre
Kochkurs mit Silvia Cardelli
Winzerbesuch bei Walter de Batté
Kleine familiär geführte Unterkunft
Reiseleitung "deutsche Einheimische"
Unterkunft: Agriturismo Fabio Barrani
Teilnehmerzahl: Mindestens 6 Personen
Höchstens 12 Personen
Reisepreis: ab 998.00 €
Reiseleitung: Inge Thorwart

Ihre Reisedaten:
  • Anfrage für andere Daten per Email

Der Apennin fällt hier jäh ins Meer – eine spektakuläre Landschaft aus Berg und See. Über tausend Jahre haben die Einwohner hier mit Trockenmauern winzige Terrassen geschaffen, die bewirtschaftet werden. Die Kulturlandschaft Cinque Terre und Portovenere ist seit 1997 Weltkulturerbe. Auf diesen Terrassen entsteht auch der Sciacchetrà, jener berühmte Süßwein, der traditionell großen Festen vorbehalten war. Auf vielen Wanderungen sehen wir die Olivenbäume, die hier eines der besten Olivenöle erzeugen und unter uns schimmert immer das blaue Meer.


trennlinie

Gästekommentare zur Cinque-Terre-Reise:

"Es war eine tolle Reise mit einem individuellen Vor- und Nachprogramm. Besonders gut gefallen hat mir dabei die gelungene Kombination aus Wandern und Genießen in einer atemberaubenden Landschaft. Die Restaurants waren sehr liebevoll und geschickt ausgewählt. Man fühlte sich immer verwöhnt, selbst beim Imbiss während der Wanderung. Mein persönliches Highlight war neben der grandiosen Landschaft jedoch die Degustation und der Kochabend bei Christiane in Groppo. Dieses ganze Paket zusammen mit ihrer Person, ihre Begeisterung, ihr Temperament und ihre Fachkenntnis waren klasse, von dem Menü ganz zu schweigen. Das hatte Sterneniveau. Und auch die Unterkunft war wie beschrieben: sauber, authentisch und angenehm. Obwohl Inge nicht immer vor Ort war, hat sie sich ständig um uns gekümmert. Sie ist eine sehr angenehme, souveräne Reiseleitung. Alles in allem ein Traum, der ruhig noch etwas länger hätte sein dürfen. Ich möchte unbedingt noch so viel mehr von dem erleben was ihr anbietet. Ihr macht das super!" Annette Nothaft, Ludwigshafen, September 2015

"Hallo liebe Freunde, wir sind jetzt schon wieder drei Wochen zurück und hatten Zeit, die schönen Erlebnisse Revue passieren zu lassen. Ich muss sagen, ich bin immer noch richtig begeistert von der Reise. Die Landschaft ist wunderschön und dort wo wir meistens waren, auch noch authentisch und wahr. Ich erinnere mich nicht so gerne an die Wanderung zwischen Vernazza und Monterosso, und die vielen Menschen in den Orten am Meer. Zum Glück waren wir in Corniglia bei Elena, Giampaolo und Angela untergebracht, die uns sehr gute Gastgeber waren. Der Ort selbst war durch seine Lage etwas ruhiger und beschaulicher, was wir uns aber auch jeden Tag durch das Erklimmen der 384, oder waren es 386 Stufen, aufs Neue erkaufen mussten. Inge hat uns wunderbar geführt, vieles gezeigt und erklärt und hat uns auch genügend Raum für selbständige Aktivitäten gelassen. Kulinarisch wurden wir aufs Allerbeste verwöhnt. Ich kann immer noch ins Schwärmen kommen wenn ich an das gute Essen überall denke. Zum Beispiel unter all den Touristen in Monterosso beim kleinen Mittagsimbiss, oder in Corniglia, wo die gefüllten Muscheln gar so gut waren. Nicht zu vergessen in Groppo bei Christiane. Beim köstlichen Abschiedsessen bei Elena und Giampaolo schmeckte der Weißwein uns dann auch sehr gut. Begeistert bin ich immer noch von Walter de Battés natürlichen Weinen, die so rein und frisch schmeckten. Hier und auch bei den anderen Degustationen erfuhren wir einiges über die Trauben Albarola, Vermentino und Bosco und wie schwierig es ist, hier guten Wein anzubauen. Nicht zuletzt war es auch unsere tolle Gruppe, die uns den Spaß und die Freude an dieser Reise bescherte an die wir noch lange denken werden. Vielen Dank auch an Sapio, die alles so toll arrangiert haben - wir sehen uns wieder!" Dagmar und Günter Weiler, Göppingen, Mai 2015

"Die Reise war für uns nicht nur Genuß pur, sondern auch ein lang nachhaltendes Erlebnis." Manfred und Gabriele Scheckenbach, Stuttgart, September 2014

"Gut gefallen haben mir die Menschen in den Cinque Terre und die nationale Küche. Wein und Natur zu erleben war wunderbar. Es gab eine abwechselnde Tagesgestaltung, Wandern, Wein und Genuß. Die hohe Qualität der Enotecas und Restaurants sowie der Besuch beim Winzer - alles super! Nur mit der Unterkunft war ich leider nicht zufrieden." Susanne Juhnke, Weinstadt, September 2014

"Die Kombination Wandern, Wein und gutes Essen ist super und sehr gut gelungen! Die Gruppengröße ist optimal, die Organisation insgesamt - da gibt es nichts zu verbessern!" Sandra Renz, Koblenz, September 2014

"Lieber Herr Boecker, heute möchte ich Ihnen und allen fleißigen Mitarbeiterinnen ganz herzlich D A N K E sagen, für die wunderschöne Reise in die Cinque Terre vom 25.05. bis 30.05.2014!!! Dass das Wetter mitgespielt hat, hatten wir von oben. Alles andere aber hatten wir Ihnen und den lieben „Geistern“ vor Ort zu verdanken. Mit sehr viel Gastfreundschaft wurden wir bei den Barranis und bei Christiane und Maurizio empfangen. Inge managte die Wanderungen auf eine so angenehme und unaufgeregte Art, so dass nie Stress aufkam und man sich immer gut informiert und aufgehoben fühlte. Insgesamt war es ein sehr aktiver und vielleicht auch gerade deshalb so erholsamer Urlaub – gerne wieder und gerne etwas Neues über Euch, zumal ich alles von Sapio hatte buchen lassen, bis hin zu den Zugfahrkarten vor Ort und alles vorzüglich geklappt hat. Macht weiter so!!!" Birgit Köhler, Rostock, Mai 2014

"Die Reise war ein Geburtstagsgeschenk, die Menschen sind sehr freundlich, trotz der vielen Touristen ist es im Hinterland sehr schön und ruhig. Der Tourguide war klasse, danke Inge." Email einer Teilnehmerin, Mai 2014

"Wir denken immer mit Freuden an diese Reise, war ein wunderschönes Erlebnis, das noch lange nachwirken wird, bedingt durch die gute Auswahl an Besuchspunkten, qualifizierten Reiseleiterinnen, super Lokalen und Weinverkostungen sowie Unterkunft. Im Agriturismo fühlten wir uns wohl, wir hatten ein großes Zimmer mit Meerblick. Weiterhin alles Gute, Luis und Dorothee Gasser." Luis und Dorothee Gasser, Kirchheim unter Teck, April 2014

"Die Reise war wunderschön, sehr harmonisch, erholsam und bereichernd. Vielen herzlichen Dank an alle, die es ermöglicht haben!" Dr. Maria Shamaeva, Berlin, Oktober 2013

"Lieber Philipp, inzwischen sind wir von 2 Wochen Cinque Terre zurück. Wir haben die Zeit dort unten sehr genossen und haben viel Lob für Christiane und Inge, die uns in der ersten Woche so viel Information vermittelt haben, dass wir gleich noch einen ganzen Monat dort hätten bleiben können. Wir sind schließlich zu fünft auf die Boots-Tour mit Beppe Martinello gegangen, nachdem wir tags zuvor von seinen Erläuterungen zur Fischerei in den Cinque Terre sehr angetan waren. Er ist eine eindrückliche Person, die unsere Aufmerksamkeit verdient. Eine Bootstour mit ihm in Verbindung mit seinen Erklärungen empfehlen wir allen Touristen, die ein wenig hinter die Kulissen blicken wollen. (...) Nochmals herzlichen Dank für alle Deine Reisepläne!" Gion Duno Simeon und Claudia Walser, Chur, Schweiz, Oktober 2013

"Die Cinque Terre Reise war toll. Wir hatten eine wunderbare, unkomplizierte und lustige Gruppe! Und die beiden Reiseleiterinnen haben alles famos organisiert. Vielen Dank auch allen, die im Hintergrund für das tolle Programm gearbeitet haben." Andrea Bühler, Lenzburg, Schweiz, Oktober 2013

"Das ausgewogene Programm - wandern, kochen, genießen und die Möglichkeit, das Leben der Einheimischen kennenzulernen. (...) Inge und Christiane sind super!! Wir haben viel gelernt und fühlten uns immer sehr wohl mit den beiden.“ Aus einem Feedbackbogen zur Reise, Mai 2013

"Wir waren eine nette Truppe, alle sympathisch und agil und Christiane hat uns warmherzig, mit Humor, tiefsinnig, umfassend und immer freudig erklärt und erzählt. So haben wir einen ganz guten Einblick in den Alltag der Ligurer gewonnen. Die gemeinsamen Mahlzeiten waren bestens organisiert, soll heißen es gab immer etwas anderes, die Qualität war hervorragend und die dazu gereichten Weine ebenfalls. Nachdem wir die anderen Tage auf eigene Faust unterwegs waren und noch einige Restaurants testen konnten, kann ich den Vergleich machen. Glückwunsch, Philipp, das war wirklich super. Alle in der Gruppe haben dem zugestimmt und der ein oder andere wird sicherlich noch mal mit Sapio reisen.“ Saskia Sánchez Buitrago, Berlin, September 2012

"Lieber Herr Boecker, eine ganz wunderbare Reise haben Sie da zusammengestellt! Nach dem Motto: "Mittendrin statt nur dabei!" - weil gerade die Begegnungen mit den Menschen aus der Region so eindrücklich und nachdrücklich waren. Ganz erfüllt von den vielen Begegnungen und Erlebnissen sind wir am Samstag nach Hause gefahren. Es wird hoffentlich nicht unsere letzte Reise mit Sapio gewesen sein! Christiane ist einfach super und hat uns die Cinque Terre so herrlich nah gebracht. Einfach klasse!" Nina Wetekam, Diemelstadt, Mai 2012

"Hallo Herr Boecker, … Gerne möchte ich die Gelegenheit nutzen, und Ihnen auch noch ein Feedback zu der Cinque Terre-Reise geben: Für mich war es die erste organisierte Gruppenreise. Bislang habe ich das immer kategorisch abgelehnt. Aber die Reisebeschreibung und auch das persönliche Kennenlernen auf der Slow-Food-Messe letztes Jahr in Stuttgart, hat dann doch meine Neugier geweckt. Zumal ich die Region schon lange einmal besuchen wollte. Spannend ist natürlich immer, mit wem man dann eine Woche gemeinsamen Urlaubs verbringen wird. Mein Albtraum war, in eine Gruppe frühpensionierter Oberstudienräte zu geraten. Ich habe mich im Vorfeld dann immer damit beruhigt, dass mit den Schwerpunkten auf gutem Essen und dem Kennenlernen von Land und Leuten ja ein gewisses verbindendes Element vorhanden ist, und auch die Bilder auf Ihrer Homepage haben gezeigt, dass da eigentlich immer ganz nette Truppen beisammen zu sein scheinen. Um es kurz zu machen: Ich war absolut begeistert. Sonst wäre ich auch nicht bzgl. Sizilien jetzt gleich wieder auf Sie zugekommen und wir haben auch schon die Vorplanung für nächstes Jahr gestartet; da könnte es dann das Piemont werden. Da ist ja dann auch wieder der Salone del Gusto in Turin. Die Reisegruppe hat absolut gepasst. Wir hatten ja eine Altersspanne von ca. Anfang 30 bis Anfang 60, aber es war von Beginn an völlig harmonisch. Dass die Leute aus ganz Deutschland und völlig verschiedenen Berufsgruppen kamen, war durchaus spannend. Bereits am ersten Abend drehten sich die Gespräche über die besten Winzer Südtirols und welche Weine aus dem Württembergischen und dem Kaiserstuhl denn zu bevorzugen wären. Gespräche nach dem Motto "mein Auto, mein Haus, mein Pferd" gab es zum Glück gar nicht. Das hat auch niemanden interessiert. Wir sind alle jetzt noch in Kontakt, tauschen Fotos aus, werden uns tlw. noch diesen Herbst in Stuttgart wieder treffen und evtl. auch nächstes Jahr versuchen wieder gemeinsam mit Ihnen eine Reise auf die Beine zu stellen. Ein besonderes Erlebnis war auch die Unterkunft. Wie bereits von Ihnen erwähnt zwar relativ schlicht gehalten, aber wir haben uns wirklich wohl gefühlt. Das Zimmer das ich hatte, war von der Größe her völlig ausreichend, piccobello und es war prima, dass auch ein Kühlschrank vorhanden war. Einziger Kritikpunkt: der ziemlich verschimmelte Duschvorhang im Bad war nicht so prickelnd. Aber mit diesen Vorhängen ist es halt immer so eine Sache... Es war ein schöner Urlaub mit Familienanschluss und die gemeinsamen Essen mit der Familie Barrani haben riesig Spaß gemacht. Allen Respekt vor allem vor Elena, die trotz Ihres hohen Alters immer ein tolles Essen gezaubert hat. Darunter übrigens die beste Gemüsesuppe, die ich in meinem Leben gegessen habe! Eine Klasse für sich war unsere Reiseleiterin Christiane. Für sie war es sicherlich nicht einfach, einen solchen "Sack voll Flöhe" zu hüten und sich immer auf die ganz verschiedenen Persönlichkeiten einzustellen. Aber es hat alles toll geklappt und war perfekt organisiert. Auch ein eintägiger Streik der italienischen Eisenbahn hat sie und uns nicht aus dem Konzept gebracht. Wir haben durch sie unglaublich viel über Land und Leute gelernt und ich habe mich immer gefragt, wie sie sich das eigentlich alles merken konnte. Ganz besonders toll und einprägsam waren die Treffen mit Fischer Beppe, Bäcker Claus und Walter de Batte. Auf die Weine die ich bei ihm mitgenommen habe, freue ich mich jetzt schon. Insbesondere die Gespräche mit Beppe und Claus haben uns doch sehr nachdenklich gemacht, da hier nicht nur Friede, Freude, Eierkuchen für die Touris vorgespielt wurde, sondern die Probleme der Fischer und auch die Belastungen durch den Tourismus klar und offen zur Sprache kamen. Auf jeden Fall allesamt weitere Höhepunkte der Reise, die für Alleinreisende niemals möglich gewesen wären. Und dann das Essen im Cappun Magru. Alleine das schon ein Grund, wieder in die Cinque Terre zu fahren!!!! Schade, dass Christiane keine Zimmer hat, sonst würde ich mich dort mal für eine Woche zum Schlemmen einquartieren. Da sie ja in Würzburg studiert hat und sich häufiger dort aufhält hoffen wir jetzt, dass wir mit ihr gelegentlich mal einen schönen fränkischen Schoppen trinken können. Von hier nach Würzburg sind es nur 30 km. Unter´m Strich also: alles toll und jederzeit wieder!!!! Das Preis-/Leistungsverhältnis war phänomenal und - ohne Sie jetzt auf dumme Gedanken bringen zu wollen - wir haben uns wiederholt gefragt, wie Sie das Gebotene mit dem Reisepreis eigentlich unter einen Hut bringen können und waren uns einig, dass die Reise auch gerne teurer hätte sein dürfen. So, jetzt freue ich mich erstmal auf Sizilien, wünsche Ihnen eine gute Zeit und hoffe, dass wir uns im April in Stuttgart auf der Messe wiedersehen werden. Viele Grüße aus dem badischen Frankenland, das übrigens kulinarisch auch viel zu bieten hat !!!" Marcus Götz, Wertheim, September 2011

"Begegnung mit liebenswerten, freundlichen Einwohnern, mit heimischen Weinen und hausgemachten Speisen, wunderbare Ausblicke aufs Meer, auf die terrassierten Weinberge, auf idyllische Orte am Meer, dazu blauer Himmel, Sonnenschein und eine Wandergruppe, die sich gut versteht, und eine lockere, charmante und kenntnisreiche Führerin - mit einem Satz: Uns geht es richtig gut!" Dr. Heinrich Dissen, Braunschweig, Mai 2011

"Die Wanderungen, das Essen im Cappun Magru und die Weinverkostung bei Christiane, die Kochkurse mit Elena und die Betreuung durch Philipp waren super toll. Die Planung hat gut gepasst und auch im Vorfeld der Reise war die Betreuung schon bestens."Monika Schrage, Fellbach, Mai 2010

"Ich denke noch sehr oft und gerne an die schöne Reise in die Cinque Terre zurück. Es hat mir alles sehr gut gefallen, v.a. auch der Ort mit seinem dörflichen Charakter und die Unterbringung bei den Barranis. Man hat sich irgendwie wie zuhause gefühlt. Auch die Kochkurse mit Elena waren etwas ganz besonderes, mit Liebe gekocht, so richtig á la mamma. Und mit den Teilnehmern der Gruppe hat es ebenfalls sehr gut gepasst. Danke auch nochmals für dein tolles Engagement und die gute Organisation der Reise, die nicht nur kulinarisch ein Hochgenuss war." Aus einem Feedbackbogen zur Reise, September 2009

 

trennlinie
Fragen     Buchung     weiter




ProfilGruppenreisenIndividualreisenÜbernachtungenBeratung
Cinque Terre
Impressum
Kontakt
ARB


« September 2016 »
So Mo Di Mi Do Fr Sa
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930


 Frau Herr