Privatunterkunft bei Maria Grazia

Als Unternehmensgründer Philipp Boecker im Mai 2016 zusammen mit Sieglinde Pollan unsere Reisegruppe in Venedig begleitete, fragten ihn beim Kochkurs bei Maria Grazia, die auch ihre Zimmer zeigte, gleich mehrere Gäste, ob man nicht auch dort schlafen könne. Das wäre doch viel schöner und familiärer als das Hotel! Gesagt getan. In der Wohnung von Maria Grazia (erster Stock eines Palazzo aus dem 16. Jahrhundert) stehen drei Zimmer zur Verfügung, weitere drei bei ihrer Freundin Maria wenige Häuser weiter. Wir sind im Herzen Venedigs zwischen Rialto und Campo San Polo und wenige Meter vom Canal Grande. Die Seitengassen, in denen die Häuser liegen, sind dennoch ruhig. Die Zimmer sind weniger komfortabel als in einem Hotel, einige haben auch ein privates Bad, zu dem man einige Meter über den Flur gehen muss. Aber dafür sind wir daheim zu Gast in einer familiären Atmosphäre, die morgens schon mit dem italienischen Frühstück beginnt, das uns unsere Gastgeberinnen zubereiten. Ein positiver Nebeneffekt bei den stratosphärischen Hotelpreisen in Venedig ist, dass wir den Reisepreis erheblich senken konnten.

trennlinie
Fragen     Buchung     weiter




ProfilGruppenreisenIndividualreisenÜbernachtungenBeratung
Impressum
Kontakt
ARB


« September 2017 »
So Mo Di Mi Do Fr Sa
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930


 Frau Herr