Liebe Reisegäste, liebe Interessenten,

nach einer guten Situation über den Sommer und Frühherbst hatten die Infektionen mit dem Coronavirus in den meisten Teilen Italiens, Frankreichs und Deutschlands im Oktober und Anfang November stark zugenommen.

Das Auswärtige Amt warnt aufgrund der immer noch hohen Infektionszahlen weiterhin vor Reisen nach Frankreich und Italien. Wir haben am 14. und 15. Oktober, bevor die Reisewarnung für Italien ausgesprochen wurde, mit allen unseren Gästen und Partnern für die noch ausstehenden Reisen in der Saison 2020 gesprochen und entschieden, diese Reisen abzusagen bzw. in die kommende Saison zu verlegen.

Seit etwa Mitte November sind die Infektionszahlen in Frankreich und Italien deutlich rückläufig. Die Neuinfektionen innerhalb von 7 Tagen pro 100.000 Einwohner entwickelten sich in Frankreich von 509 im Zeitraum 4.-10. November jede Woche kontinuierlich zurück auf aktuell 110 im Zeitraum 1.-7. Dezember, stiegen seitdem allerdings wieder auf 190 im Zeitraum 4.-10. Januar. In Italien gab es den Peak in der Woche 11.-17. November mit 407 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner und seitdem ging der Wert auf aktuell 201 im Zeitraum 4.-10. Januar zurück. (Quelle: ADAC). Hier finden Sie aktuelle Informationen zu Infektionszahlen, sowie weitere Informationen zur Situation in den Ländern und den Reisewarnungen allgemein in Europa sowie speziell für Italien und speziell zu Frankreich (Links zur Webseite des ADAC).

Wir gehen davon aus, dass die Neuinfektionen in Frankreich und Italien in der wärmeren Jahreszeit ab April / Mai wieder unter den kritischen Wert von 50 pro Woche und 100.000 Einwohner sinken. Sollten die Infektionszahlen für die Länder oder auch für einzelne Regionen wieder unter diesen kritischen Wert sinken, ist davon auszugehen, dass das Auswärtige Amt die Reisewarnung aufhebt.

Wir haben mit allen unseren etwa 200 Partnern in den Reiseregionen persönlichen Kontakt. Es geht allen gesundheitlich gut und sie freuen sich auf unsere Gäste! Wir hoffen, dass sich die Situation wieder so verbessert, dass wir ab dem Frühjahr 2021 wieder alle unsere Reisen durchführen können.

Die Erfahrung mit unseren in diesem Sommer und Herbst durchgeführten Reisen zeigt, dass man jetzt zwar wie im Alltag auch auf Reisen mehr Dinge beachten und bedenken muss, dass das Reisen jetzt aber gleichzeitig komfortabler, exklusiver und in vielen Fällen qualitativ noch besser als vor der Krise ist. Unsere Gruppen waren noch kleiner als sonst, in vielen Fällen nur 6-8 Gäste, und die Zufriedenheit noch höher als sonst! Die durchschnittliche Gesamtzufriedenheit mit unseren Reisen in diesem Jahr betrug 4,74 von möglichen 5,00 gegenüber 4,56 im Jahr 2019! Das bedeutet, dass etwa 75% unserer Gäste in diesem Jahr die Maximalbewertung "sehr zufrieden" für die Gesamtzufriedenheit mit ihrer Reise vergeben haben und etwa 25% die Bewertung "zufrieden". Wir haben damit in diesem Jahr den höchsten Zufriedenheitswert der Gäste seit unserer Gründung! Wir hatten übrigens 91,0% Rücklauf bei der Befragung, die Daten sind also valide. Hier finden Sie die Auswertung der Gästezufriedenheit 2020 sowie einige Gästekommentare.

Wie war es auf den Reisen in diesem Sommer und Herbst? Unsere Partner vor Ort, allen voran die Lebensmittelproduzenten, freuen sich unheimlich über unseren Besuch. In manchen Fällen waren wir die einzigen Besucher in diesem Jahr! In den Restaurants sind im Schnitt halb so viele Gäste wie sonst, man hat gediegen viel Platz und Ruhe. Die Hotels hofieren die wenigen Gäste und lassen ihnen besondere Aufmerksamkeit zukommen. Sicherheit und Hygiene sind oberste Priorität: Penibel achten Hotels und Restaurants auf die Sauberkeit und die Einhaltung der Abstände. Alles ist herausgeputzt und es wird einem als Gast ein imaginärerer roter Teppich ausgerollt! Wir glauben, dass sich diese besondere Stimmung des Neubeginns nach dem Abebben der zweiten Welle im nächsten Jahr fortsetzen wird!

Wir haben wahrscheinlich auch noch im nächsten Jahr die Chance, auch die sonst sehr stark besuchten Orte wie Venedig fast allein mit den Einheimischen zu erleben, da der internationale Tourismus aus anderen Kontinenten aktuell nicht stattfindet.

Unsere Garantie: Falls wir aufgrund einer Reisewarnung des Auswärtigen Amtes eine Reise nicht durchführen können, haben Sie die Möglichkeit, kostenlos auf eine andere Reise oder einen anderen Termin umzubuchen oder haben andernfalls das Recht, Ihre geleisteten Zahlungen vollständig und sofort von uns erstattet zu bekommen. Alle Ihre Zahlungen auf Pauschalreisen sind übrigens rückversichert, Sie erhalten daher mit jeder Buchungsbestätigung den Reisepreissicherungsschein.

Ein großer Vorteil unserer Reisen in der aktuellen Situation ist, dass man mit dem Auto anreisen kann. Man muss nicht fliegen, um unsere Reiseziele zu erreichen. Ganz besonders gilt das für unsere Reisen in Norditalien, also Südtirol, Venedig, Triest, Emilia, Piemont, Piemont mit Kochen und das Valle Maira in den piemontesischen Alpen. Aber auch die Reiseziele in Frankreich und Deutschland sowie die Südtoskana, Apulien und ggf. auch die Äolischen Inseln (Fähre ab Neapel nach Salina) und Sardinien (Fähre z.B. ab Genua nach Cagliari) kann man mit dem Auto erreichen.

Kommen Sie bei Fragen und Wünschen auf uns zu – wir beraten Sie gern persönlich!

Wir wünschen Ihnen gute Gesundheit & trotz aller Herausforderungen eine schöne Advents- und Weihnachtszeit und alles Gute für das Neue Jahr!

Philipp Boecker & das SAPIO-Team

Stand der Informationen: 14.01.2021


SAPIO - Kulinarische Entdeckungsreisen
Inhaber Philipp Boecker
Reichenberger Str. 109
10999 Berlin
Telefon: +49.30.25562935
Telefax: +49.30.25562936
Email: info@sapio.de


 



ProfilGruppenreisenIndividualreisenÜbernachtungenBeratung
News Reisen in Zeiten von Corona
Kontakt
Impressum
Datenschutz
ARB


« Mai 2021 »
So Mo Di Mi Do Fr Sa
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031


 Frau Herr